FASANENSTRASSE 26
10719 BERLIN
68 Projects
FASANENSTRASSE 26, 10719 BERLIN
Susanne Roewer
ACQUA D’ORO
27 June – 1 Aug 2015
Opening: Sat 27 June | 6–9pm
download pdf

GALERIEKORNFELD
präsentiert
Susanne Roewer
Acqua d’Oro

Künstlerempfang
Samstag, 27. Juni 2015, 18-21 Uhr
Ausstellungsdauer
27. Juni – 1. August 2015

PRESSEMITTEILUNG – Please scroll down for English


Sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns sehr, die zweite Einzelausstellung von Susanne Roewer in der Galerie Kornfeld anzukündigen. Die Künstlerin zeigt neue Zeichnungen, Skulpturen und Wandarbeiten, die auf humorvolle Weise Vorurteile und Klischees der Idee Europas hinterfragen.

Acqua d’Oro, auf Deutsch „Goldwasser“, greift das Streben nach Glanz und Schein auf und rüttelt gleichzeitig an der Vorstellung von Europa als einem privilegierten und erhabenen Kontinent.

Zeichnungen von herrschaftlichen Männern oder ehrfürchtigen Löwen auf antiken Landkarten verweisen eher auf das alte, expansive Europa. Daneben rücken Arbeiten wie die Wandinstallation „Navigating In The Waters Of Reason“ die aktuelle Tragödie von Flüchtenden über das Mittelmeer ins Zentrum. Fernab von moralischen Absichten hinterfragt die Künstlerin die Widersprüche, die das Konstrukt Europa mit sich bringt. Wie lässt sich das liberal geprägte Kulturgut Europas mit einer immer härteren Grenzpolitik vereinbaren und welche Bedeutung haben historische Verbindungen in einer sich rapide ändernden Weltordnung?

Die inszenierten Fotografien der Gala-Chefredakteurin Anna Meyer-Minnemann, die als goldene Spezies in einer flüssigen Galaxie der goldenen Sterne angetrieben zu sein scheint, stellen ein vollkommenes Miteinander von Form und Inhalt dar, vermittelt doch gerade das Medium der Fotografie jenen Glanz, der von Magazinen wie Gala perfektioniert wurde.

Susanne Roewers Skulpturen bestechen durch ihre Haptik und Materialität. Sie scheinen auf den ersten Blick selbst ganz dem Reiz des Goldes verfallen zu sein. Werktitel wie „Hans im Glück“unterwandern diesen Eindruck aber und verdeutlichen den Humor ihrer Werke.

Im Sinne einer künstlerischen Inklusion, und durchaus auch als Kommentar auf die wachsende Bedeutung einer Einzelausstellung in der Kunstwelt zu verstehen, hat Susanne Roewer den etablierten südamerikanischen Maler Daniel Ybarra mit einem Werk in die Ausstellung eingeladen. Daniel Ybarras „Golden Shower“, ein abstraktes Gemälde, eröffnet die Ausstellung und stellt von Beginn an die Frage nach Ruhm und Reichtum.

Susanne Roewer (*1971 in Bad Schlema) erhielt 1999 ihren Meisterschüler in Bildhauerei von der Universität der Künste in Berlin. Mit den Künstlern Gregor Hildebrand und Marc Pätzold gründete sie die G7 Berlin Network Galerie bevor sie in die Schweiz umsiedelte, um dort mit verschiedenen Sammlern und Förderprogrammen zu kooperieren. Ihre Werke wurden in einer Vielzahl von Kunstvereinen und Institutionen gezeigt, zuletzt beispielsweise im Salon der Gegenwart in Hamburg (2014), dem Skulpturenpark Köln (2013), dem Kunstverein Schallstadt (2011) sowie aktuell in der Fondacion Abanico in Genf (2015). Mitte Juni war eine ihrer Skulpturen im „Giardino di Daniel Spoerri“ zu sehen, 2016 wird eine weitere im Skulpturenpark Alfred in New York (USA) gezeigt. Das Fort Wayne Museum of Art (USA) präsentiert im Oktober eine Einzelausstellung von Susanne Roewer.

Druckfähiges Bildmaterial oder weitere Abbildungen senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu. Für Fragen oder weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Julia Prezewowsky | Dr. Tilman Treusch

Kontakt:

Julia Prezewowsky
prezewowsky@galeriekornfeld.com

Dr. Tilman Treusch
treusch@galeriekornfeld.com

GALERIEKORNFELD
Kunsthandel GmbH & Co KG
Fasanenstraße 26
10719 BerlinGermany

Tel +49 30 889 225 890

Fax +49 30 889 225 899


galerie@galeriekornfeld.com

---

GALERIEKORNFELD

presents
Susanne Roewer
Acqua d’Oro

Reception for the artist:
Saturday, 27 June 2015, 6–9pm
Duration
27 June – 1 August 2015

PRESS RELEASE

Dear Ladies and Gentlemen,

We are pleased to announce the second solo exhibition by Susanne Roewer at Galerie Kornfeld. Addressing clichees and prejudices surrounding notions of Europe, the show brings together new drawings, sculptures and wall works by the artist.

The title of the exhibition Acqua d’Oro, meaning gold water, refers to the strive for glory and brilliance and challenges the perception of Europe as a privileged and superior continent.

Whereas the drawings of stately rulers and grand lions on antique maps point to the old, expansive Europe, pieces such as “Navigating In The Waters of Reasons” draw attention to the current tragedy of refugees in the Mediterranean sea. Far from having a moral agenda, the artist questions the contradictions inherent in the construct that is Europe. How can we consolidate our liberal cultural heritage with the enforcement of tougher border politics, and what meaning have historic alliances in a rapidly changing world order?

The staged photographs, showing Gala magazine editor in chief Anna Meyer-Minnemann as a golden species, driven by a liquid galaxy of golden stars, form a perfect combination of form and content. Photography still being the best medium to convey glitz and glamour as perfected by magazines such as Gala.

Susanne Roewers sculptures seduce with their tactility and materiality. At first glance they appear to have entirely fallen for the allure of gold, however, titles such as “Hans im Glück” (Hans in Luck) undermine these notions and bring out the humour in her work.

In the name of artistic inclusion and a comment on the growing importance of the solo exhibition in the art world, Susanne Roewer has invited the established, South American painter Daniel Ybarra to be part of the show. Daniel Ybarra’s abstract painting “Golden Shower”, marks the starting point of the exhibition and right from the beginning prompts the question of fame and fortune.

Susanne Roewer, born 1971 in Bad Schlema, received her Meisterschüler in sculpture from the Universität der Künste in Berlin in 1999. Following that, alongside artists Gregor Hildebrand and Marc Pätzold she founded the G7 Berlin Network Galerie, before moving to Switzerland to collaborate with various collectors and funding programs. Her works were shown in different institutions, such as most recently the Salon der Gegenwart in Hamburg (2014), the

Skulpturenpark Cologne (2013), the Kunstverein Schallstadt (2011) and currently at the Fondacion Abanico in Geneva (2015). in June one of her sculptures has been shown at the renowned “Giardino di Daniel Spoerri”, in 2016 another sculpture will be presented in the sculpture park Alfred in New York (USA). In October 2015 the Fort Wayne Museum of Art (Indiana, USA) will show a solo exhibition by Susanne Roewer.

Please contact us for high res images, questions or if you need further information.

Yours sincerely,

Julia Prezewowsky | Dr. Tilman Treusch

Contact:

Julia Prezewowsky
prezewowsky@galeriekornfeld.com

Dr. Tilman Treusch
treusch@galeriekornfeld.com

GALERIEKORNFELD
Kunsthandel GmbH & Co KG
Fasanenstraße 26
10719 Berlin
Germany

Tel +49 30 889 225 890

Fax +49 30 889 225 899


galerie@galeriekornfeld.com

OUR PROJECT SPACE:
VISIT WEBSITE