FASANENSTRASSE 26
10719 BERLIN
68 Projects
FASANENSTRASSE 26, 10719 BERLIN
ALEXANDER POLZIN
28 Feb – 19 Apr 2014
Opening: Fri 28 Feb | 6–9 pm
download pdf
PRESSEMITTEILUNG – Please scroll down for English

Sehr geehrte Damen und Herren,

vom 28. Februar bis zum 19. April 2014 zeigen wir in unserer Galerie den Berliner Künstler Alexander Polzin (*1973).

1991, nach seiner Ausbildung zum Steinmetz, begann Alexander Polzin seine Karriere als freischaffender Bildhauer, Maler und Grafiker mit der Skulptur „Sokrates“, die er für die Universität in Tel Aviv geschaffen hat. Drei Jahre später fand seine erste Einzelausstellung im Einstein Forum in Potsdam statt.

Die Skulpturen, Gemälde und Zeichnungen von Alexander Polzin sind in einen intensiven Dialog mit Musik, Theater, zeitgenössischer und historischer Literatur sowie der Kunstgeschichte eingebunden. Letztlich geht Alexander Polzin, der einen engen künstlerischen Austausch mit zeitgenössischen Komponisten, Schriftstellern und anderen Größen des Geisteslebens sucht, stets das Wagnis ein, auch im 21. Jahrhundert noch Werke zu schaffen, welche basierend auf der menschlichen Figur politisch und gesellschaftlich relevante Themen verhandeln. Ein zentraler Bereich seines Schaffens ist die intensive Auseinandersetzung mit der Frage nach Schuld und Sühne sowie der spannungsvollen Beziehung von Täter und Opfer.

Werke von Alexander Polzin befinden sich an bedeutenden Orten im öffentlichen Raum wie zum Beispiel die Skulptur „Denkmal für Giordano Bruno“ am Potsdamer Platz in Berlin und „Das Paar“ im Foyer der Opéra National de la Bastille in Paris. Zudem wurden seine Werke in internationalen Galerien und Museen gezeigt, so beispielsweise im Getty Center in Los Angeles. 1996 war er Artist-in-Residence am International Artists House in Herzliya bei Tel Aviv, Israel.

Darüber hinaus ist Alexander Polzin seit mehr als zehn Jahren als Bühnenbildner tätig und hat mit bedeutenden Komponisten wie Helmut Lachenmann und György Kurtág zusammengearbeitet. Erst kürzlich schuf er das Bühnenbild für Wagners “Parsifal“ bei den Salzburger Festspielen und war mit einer Bühnengestaltung, ebenfalls zu „Parsifal“, im Rahmen eines Gastspiels der Dresdner Semperoper in China. Zurzeit gestaltet er das Bühnenbild mehrerer Produktionen des Teatro Real in Madrid.

Alexander Polzin ist im Wortsinne multi-medial, wenn er sowohl in den klassischen Medien der Bildenden Kunst arbeitet als auch in den Bereich der darstellenden Künste geht. Indem er die traditionellen, zeitlosen Techniken wie Bildhauerei, Malerei und Zeichnung wählt, verzichtet er bewusst auf vorgeblich moderne künstlerische Ausdrucksmittel. In seinen stets gegenständlichen Skulpturen, welche die Materialität des Ausgangsmaterials „Holz“ auch im vollendeten, in Bronze ausgeführten Werk bewahren, stehen die menschlichen Figuren stellvertretend für den oder die Betrachter, die sie auf einer unmittelbaren, emotionalen Ebene anzusprechen vermögen. Über die Funktion als Träger der Gefühle hinaus, und ohne einfache Lösungen anzubieten, kreisen die Werke von Alexander Polzin stets um moralische, gesellschaftliche oder soziale Fragen.

Weitergehende Informationen sowie druckfähiges Bildmaterial senden wir Ihnen gerne zu. Für Fragen oder weitere Informationen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. Tilman Treusch

Kontakt

Dr. Tilman Treusch
treusch@galeriekornfeld.com

GALERIEKORNFELD
Kunsthandel GmbH & Co KG
Fasanenstraße 26
10719 Berlin
Germany

Tel +49 30 889 225 890

Fax +49 30 889 225 899


galerie@galeriekornfeld.com

---

Dear Ladies and Gentlemen,

from 28 February to 19 April 2014 we will show the Berlin artist Alexander Polzin (*1973) at our gallery.

In 1991, following his training as a stonemason, Alexander Polzin began his career as a freelance sculptor, painter and graphic artist with the sculpture „Socrates“, which he created for the University of Tel Aviv. Three years later, his first solo exhibition was held at the Einstein Forum in Potsdam.

The sculptures, paintings and drawings by Alexander Polzin are linked to an intensive dialogue with music, theater, contemporary and historical literature, as well as art history. Alexander Polzin seeks close artistic exchange with contemporary composers, writers and other greats of intellectual life. Even in the 21st Century, he takes the risk of creating new works based on the human figure, which negotiate politically and socially relevant issues. A central part of his work is an engagement with the question of guilt and atonement, and the tense relationship between perpetrator and victim.

Works by Alexander Polzin are located at key places in public spaces, such as the sculpture „Denkmal für Giordano Bruno“ at Potsdamer Platz in Berlin and „Das Paar“ in the foyer of the Opéra National de la Bastille in Paris. In addition, his works have been exhibited at international galleries and museums, including the Getty Center in Los Angeles. In 1996 he was Artist-in-Residence at the International Artists House in Herzliya, near Tel Aviv, Israel.

Furthermore, Alexander Polzin has worked for more than ten years as a stage designer and has collaborated with leading composers such as Helmut Lachenmann and György Kurtág. He recently created the stage set for Wagner’s „Parsifal“ at the Salzburger Festspielen, and designed the stage for another version of „Parsifal“ as part of a guest performance by the Dresdner Semperoper in China. He is currently designing the stage for several productions at the Teatro Real in Madrid.

Alexander Polzin is multi-medial in the literal sense, as he works both in the traditional media of the visual arts as well as in the field of performing arts. Choosing traditional, timeless techniques such as sculpture, painting and drawing, he deliberately avoids ostensibly modern modes of artistic expression. His representational bronze sculptures preserve the materiality of the initial material of wood. The human figures stand for the viewer or viewers, addressing them on an immediate, emotional level. Beyond their function as carriers of the feelings, and without offering simple answers, the works of Alexander Polzin always deal with moral, society or social issues.

Extensive information as well as printable image material is available on request. Please feel free to contact us with questions or for further information.

Sincerely,

Dr. Tilman Treusch

Contact:

Dr. Tilman Treusch
treusch@galeriekornfeld.com

GALERIEKORNFELD
Kunsthandel GmbH & Co KG
Fasanenstraße 26
10719 Berlin
Germany

Tel +49 30 889 225 890

Fax +49 30 889 225 899


galerie@galeriekornfeld.com

OUR PROJECT SPACE:
VISIT WEBSITE