FASANENSTRASSE 26
10719 BERLIN
68 Projects
FASANENSTRASSE 26, 10719 BERLIN
FRANZISKA KLOTZ
13 Apr – 18 May 2013
Opening: Sat 13 Apr | 6–9 pm
download pdf
PRESSEMITTEILUNG – please scroll down for English

Sehr geehrte Damen und Herren,

die kraftvollen und intensiven Gemälde von Franziska Klotz (*1979 in Dresden) lassen das uralte Medium der Malerei auf neue Weise lebendig werden. Ihre zeitgenössischen Historienbilder verdichten eine Vielzahl von sehr persönlichen Eindrücken zu autonomen malerischen Kompositionen. Dabei spielt die Künstlerin virtuos mit den unterschiedlichen Modi, die ihr die Ölmalerei bietet: die Farbe wird mit Pinsel, Palettmesser und sogar mit den Fingern aufgetragen. Bereiche, in denen die pastos modellierte Farbmasse beinahe reliefhafte Qualitäten aufweist kontrastieren mit lasierend gestalteten Partien. Fülle steht neben Leere, Leichtes neben Schwerem, Malerisches neben Zeichnerischem, Festes neben Flüssig-Zerfließendem, Gegenständliches neben Abstraktem. Das Unfertige, Vorläufige ist Teil der Werke, und so finden sich detailliert ausgearbeitete Bereiche neben skizzenhaften Partien, bricht das Chaos immer wieder in die wohlüberlegte Ordnung des Bildfeldes ein.

Als Anregung für ihre gegenständlichen Kompositionen nutzt Franziska Klotz eigene oder gefundene Fotografien, die sie beispielsweise in den virtuellen Welten des World Wide Web findet. Die vielfach heitere Grundstimmung ihrer frühen Gemälde weicht ernsteren, erwachseneren Motiven: Wälder sind zu sehen und Bäume, verworrenes Unterholz, Sümpfe, Felder, Grotten, Höhlen. In der alles überwuchernden Vegetation hat der Mensch meist keinen Ort mehr. Er geht in der Natur auf und wird zur Randfigur oder ganz aus dem Bild gedrängt.

Der Kurator und Autor David Elliott resümiert:

In ihrem Verständnis sind diese Werke weniger Szenen von zeitgeschichtlicher Trauer, Tod oder Erlösung, wie man sie beispielsweise in den kargen Landschaften und Wäldern von Anselm Kiefer sieht. Sie kehren der deutschen Geschichtsbesessenheit den Rücken und bejahen stattdessen Fragilität, Schönheit und die Kraft der Schöpfung im Angesicht von Gegenwart und der unwiderruflichen Wahrheit, dass wir alle früher oder später zur Natur zurückkehren werden.

Franziska Klotz studierte Malerei an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Sie ist Preisträgerin des Max-Ernst-Stipendiums der Stadt Brühl, ihre Werke wurden in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen in Europa und den USA gezeigt.

Druckfähiges Bildmaterial oder weitere Abbildungen senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu.

Die Ausstellung wird von einem gleichnamigen Katalog begleitet, der beim Berliner Nicolai Verlag erscheint. Das Buch gibt auf 80 Seiten und mit 67 farbigen Abbildungen einen Einblick in das Schaffen der Künstlerin. Der britische Kurator und Autor David Elliott zeichnet in seinem Essay den bisherigen künstlerischen Werdegang von Franziska Klotz nach und führt auf profunde Weise in ihre Malerei ein.

Die Buchvorstellung findet zum Gallery Weekend am Samstag, den 27. April von 11 bis 14 Uhr in der Galerie Kornfeld, Fasanenstraße 26, 10719 Berlin in Anwesenheit der Künstlerin statt.

Für Fragen oder weitere Informationen stehen Ihnen meine Kollegin Hannah Linder und ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. Tilman Treusch

Kontakt

Dr. Tilman Treusch
treusch@galeriekornfeld.com

GALERIEKORNFELD
Kunsthandel GmbH & Co KG
Fasanenstraße 26
10719 Berlin
Germany

Tel +49 30 889 225 890

Fax +49 30 889 225 899


galerie@galeriekornfeld.com

---

Dear Ladies and Gentlemen,

The powerful and intense paintings by Franziska Klotz (born 1979 in Dresden) bring the ancient medium of painting to life in a new way. Her contemporary historical paintings compress a variety of very personal impressions into autonomous painterly compositions. Here, the artist expertly utilizes the various modes of her medium: she paints with a brush, a palette knife or even with her fingers. Areas where the paint is applied so thickly that it has almost relief-like qualities stand in contrast with glaze-like, flowing sections. Fullness is next to emptiness, lightness alongside heaviness, the painterly next to the graphic, definition alongside deliquescence, representational next to the abstract. The unfinished and preliminary is part of the paintings, with areas of elaborate detail set alongside vaguely sketched sections, where chaos continuously breaks into the deliberate ordering of the image field.

As an inspiration for her figurative compositions Franziska Klotz uses her own or found photographs, some of which she finds in the virtual world of the World Wide Web. The blithe mood of many of her early paintings now makes way for more serious, more adult themes: forests and trees are visible, tangled undergrowth, swamps, fields, caves, caverns. Within all of this overgrowing vegetation there is usually no place left for mankind. He disappears into this nature and is marginalized or completely eliminated from the picture.

The curator and author David Elliott says:

In her mind these works are not so much scenes of historical grief, death or redemption as seen, for example, in the stark landscapes and woodlands of Anselm Kiefer. Turning their back on the German obsession with history, they are an affirmation of the fragility, beauty and power of creation in the face of the present, as well as of the inalienable truth that, sooner or later, we all have to return to nature.

Franziska Klotz studied painting at the Art Academy in Berlin-Weissensee. She is a recipient of the Max Ernst scholarship from the town of Brühl, and her work has been exhibited in numerous solo and group exhibitions in Europe and the US recently at Art Miami 2012.

We will be happy to send you print-quality photos or other images on request.

The exhibition is accompanied by a catalog of the same name, published by Nicolai Verlag, Berlin. With 80 pages and 67 color illustrations, the book gives an impression of the artist’s work. In his essay, the British curator and author David Elliott describes the artistic career of Franziska Klotz so far and gives profound insight into her painting.

The book launch will be held during Gallery Weekend on Saturday, 27 April, from 11am-2pm at Galerie Kornfeld, Fasanenstraße 26, 10719 Berlin, in the presence of the artist.

For questions or further information, my colleague Hannah Linder and I will be happy to assist you.

Sincerely,

Dr. Tilman Treusch

Contact:

Dr. Tilman Treusch
treusch@galeriekornfeld.com

GALERIEKORNFELD
Kunsthandel GmbH & Co KG
Fasanenstraße 26
10719 Berlin
Germany

Tel +49 30 889 225 890

Fax +49 30 889 225 899


galerie@galeriekornfeld.com

OUR PROJECT SPACE:
VISIT WEBSITE