FASANENSTRASSE 26
10719 BERLIN
68 Projects
FASANENSTRASSE 26, 10719 BERLIN
Make It Your Own Story
Mar 6 – Apr 17, 2021
download pdf

MAKE IT YOUR OWN STORY
Hubertus Hamm und Susanne Roewer

Samstag 6. März 2021, 12–18 Uhr
Einführung in die Ausstellung

Laufzeit

6. März– 17. April 2021
Di–Sa, 12–18 Uhr

Für Informationen zu den aktuell geltenden Öffnungszeiten kontaktieren Sie uns bitte:
Tel.: +49 30 889 225 890
Mail: galerie@galeriekornfeld.com


Ort

Galerie Kornfeld
Fasanenstraße 26
10719 Berlin


Sehr geehrte Damen und Herren,

unter dem Titel Make It Your Own Story präsentieren wir in der Galerie Kornfeld neue Werke von Susanne Roewer und Hubertus Hamm.

„Mach es zu Deiner Geschichte“ – der Titel der Ausstellung lädt zur Partizipation ein. Und ein Kunstwerk kann bei den Betrachtenden erst dann seine Kraft und Wirkung entfalten, wenn es wahrgenommen und zu einem Teil der eigenen Geschichte wird.

Susanne Roewer und Hubertus Hamm sind sehr am Material und seinen charakteristischen Eigenschaften interessiert. Planvoll und spielerisch zugleich wissen sie, wie sie die verschiedenen Materialien bewusst gestalten und zugleich dessen spezifische Eigenheiten in den Dienst ihrer Kunst stellen können.

Susanne Roewer kombiniert das zerbrechliche und auf magische Weise im Feuer geformte Material Glas mit Stein, einem der Urstoffe der Kunst. Den harten, über viele Tausende von Jahren von der Erde geschaffenen Stein bearbeitet sie mit Hammer und Meißel. Die gezielt eingesetzte Körperkraft der Schaffenden entlockt dem Material seine Form. In der Kombination mit Glas, das durch das Vermischen unterschiedlicher Stoffe, das nachfolgende Erhitzen, Schmelzen, Formen und dann wieder vorsichtig Erkalten entsteht, treffen zwei gegensätzliche Materialien aufeinander, die sich zu einer fragilen neuen Einheit verbinden. Ihre Werke, so die Künstlerin, verdanken sich der Geschichte der Menschheit ebenso wie den kleinen alltäglichen Geschichten. Immaterielle Ideen erhalten einen zeitgemäßen materiellen Ausdruck.

Auch Hubertus Hamm arbeitet mit der physischen Kraft des Körpers und verformt dünne, rechteckige Stahlplatten. Dreidimensionale Objekte entstehen, die aus der Fläche in den Raum vorstoßen. Das erdschwere Material, der Stahl, den der Künstler mit gewaltigen physikalischen Kräften in die gewünschte Form bringt, wurde zuvor in einem alchimistischen Veredlungsprozess transformiert und erhält eine hochglänzende Oberfläche. Hubertus Hamm ist ausgebildeter Fotograf, der schon in seinen „Gebrauchsfotografien“, den Bildern, die im Auftrag der großen Redaktionen, Werbeagenturen und weltweit operierenden Unternehmen entstanden sind, in neue Dimensionen vorgestoßen ist. In seinen „Molded Mirrors“ reißt er die Grenzen zwischen der zweidimensionalen Ablichtung eines Gegenstandes und dem dreidimensionalen fotografischen Objekt ein. Flüchtige Bilder entstehen, eine verflüssigte, sich permanent ändernde Reflexion der Welt, die sich nicht fixieren lässt.

Vor ihrem Kunststudium an der Hochschule der Künste in Berlin studierte Susanne Roewer (*1971 in Bad Schlema) Werkstofftechnik. Gemeinsam mit Gregor Hildebrandt und Marc Pätzold organisierte sie die G7 Berlin Network Galerie mit einem eigenen, von Künstlern für Künstler entwickelten Ausstellungsprogramm und kooperierte in der Folge mit verschiedenen Sammlern und Förderprogrammen in der Schweiz. Ihre Werke sind weltweit auf Ausstellungen in Kunstvereinen und Institutionen zu sehen,  unter anderem im Craft and Folk Art Museum in Los Angeles, im Fort Wayne Museum of Art (beide USA) sowie im Kunstverein Gütersloh. Nationale und internationale Sammlungen wie beispielsweise die Sammlung der Farhang Foundation am Craft and Folk Art Museum San Francisco sind im Besitz ihrer Werke. Susanne Roewer ist aktiv bei der International Conference on Contemporary Cast Iron Art.

Hubertus Hamm (*1951 in Werdohl) schloss sein Studium an der Bayerischen Staatslehranstalt für Fotografie in München mit einem Diplom ab. Ab 1975 arbeitete er in der angewandten, redaktionellen und konzeptionellen Fotografie und stellte zugleich in bedeutenden Häusern und Institutionen wie der Münchner Villa Stuck oder den Deichtorhallen in Hamburg aus. Seit 2012 konzentriert er sich auf eigene Kunst- und Ausstellungsprojekte mit der Fragestellung: Was ist Objekt, Subjekt, Zeit und Raum? Seine Werke wurden u.a. in der Villa Stuck in München, den Deichtorhallen, Hamburg, der Neuen Sammlung der Pinakothek der Moderne, München und im Yuan Art Museum in Peking gezeigt. Temporäre Installationen seiner Werke waren u.a. im Nationaltheater München und kürzlich im Museum Rietberg in Zürich zu sehen.

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie weitere Informationen oder druckfähiges Bildmaterial wünschen, oder wir einen Interviewtermin mit dem Künstler vermitteln dürfen.

Wir freuen uns sehr auf Ihre Berichterstattung

Herzliche Grüße,
Tilman Treusch

Kontakt
Alfred Kornfeld: kornfeld@galeriekornfeld.com
Dr. Tilman Treusch: treusch@galeriekornfeld.com‍

Tel.: +49 30 889 225 890


...

GALERIE KORNFELD  
presents

MAKE IT YOUR OWN STORY
Hubertus Hamm and Susanne Roewer


Opening:
Saturday, March 6, 12–7pm
Physical opening to be confirmed closer to the date.

Exhibition
March 6– April 17, 2021
Tue–Sat, 12–6pm

For updated information about accessibility to visit the exhibition in person please do not hesitate to contact us:
Fon.: +49 30 889 225 890
Mail: galerie@galeriekornfeld.com

Venue
Galerie Kornfeld
Fasanenstraße 26
10719 Berlin
Germany


Dear Sir/Madam,

Galerie Kornfeld is happy to present Make It Your Own Story, featuring new works by Susanne Roewer and Hubertus Hamm.

“Make it your own story” – the title of the exhibition is a call for participation. A work of art can only unfold its power and affect the viewer as long as it is perceived, thus becoming part of one’s own story.

Susanne Roewer and Hubertus Hamm are highly interested in materials and their distinctive properties. Deliberate yet playful, they consciously shape the different materials, putting the latter’s specific traits at the service of their art.

Susanne Roewer combines the fragile material of glass – magically formed in fire – with stone, one of the earliest artistic materials. Using hammer and chisel, the artist shapes the hard stone, created by the earth over many thousands of years. The deliberate physical force applied by the artist elicits form from matter. Through the combination with glass, which is created by mixing, heating, melting, shaping and then carefully cooling different substances, two conflicting materials collide, forming a fragile new entity. According to the artist, her works owe as much to the history of mankind as to small everyday stories. Immaterial ideas are given contemporary material expression.

Hubertus Hamm also utilizes the physical power of the body. For his series “Molded Mirrors”, he deforms thin, rectangular steel plates. Three-dimensional objects emerge, protruding from the surface into space. The heavy steel, which the artist brings into the desired form with tremendous physical force, is initially given a coloured reflective surface by means of an alchemical refinement process. Hubertus Hamm is a trained photographer who already ventured into unexplored artistic territory with his "Utility Photographs", commissioned by major editorial departments, advertising agencies and global companies. In “Molded Mirrors” he tears down the boundaries between the two-dimensional photo of an object and the three-dimensional photographic object. As an inversion of what photography actually is, these works constitute a liquefied, permanently changing reflection of the world that cannot be fixed. They show fleeting, perpetually new images, different for everyone and only visible when the work is looked at, thus becoming part of one’s own story.

Susanne Roewer (born 1971 in Bad Schlema, Germany) studied material science before earning a degree in fine art from the Hochschule der Künste Berlin. Together with Gregor Hildebrand and Marc Pätzold, she founded the G7 Berlin Network Gallery, featuring an exhibition programme developed by artists for artists, before collaborating with various collectors and sponsorship programmes in Switzerland. Her works have been exhibited all over the world at numerous art associations and institutions, such as the Craft and Folk Museum in Los Angeles (USA), the Fort Wayne Museum of Art (USA) as well as the Kunstverein Gütersloh (D). Her works are featured in national and international collections, such as the Farhang Foundation Collection at the Craft and Folk Art Museum San Francisco (USA). Susanne Roewer is actively involved in the International Conference on Contemporary Cast Iron Art.

Hubertus Hamm (born 1951 in Werdohl, Germany) graduated from the Bavarian State School of Photography in Munich. From 1975 onwards, he worked in applied, editorial and conceptual photography while exhibiting in important venues and institutions, such as Munich’s Villa Stuck or the Deichtorhallen in Hamburg (both Germany). Since 2012, he has been concentrating on his own art and exhibition projects, guided by the question: what is object, subject, time and space? His works have been exhibited at the Villa Stuck in Munich (D), the Deichtorhallen, Hamburg (D), the Neue Sammlung of the Pinakothek der Moderne, Munich (D) and the Yuan Art Museum in Beijing (CN), among others. Temporary installations of his works have been shown at, among others, the National Theatre in Munich (D) and most recently at the Museum Rietberg in Zurich (CH).

Please do not hesitate to contact us for further information, printable images, or to arrange an interview with the artists.

Yours,
Shahane Hakobyan and Tilman Treusch


Contact:‍
‍Shahane Hakobyan: hakobyan@galeriekornfeld.com
Dr. Tilman Treusch: treusch@galeriekornfeld.com

+49 30 889 225 890

GALERIE KORNFELD  
präsentiert

OUR PROJECT SPACE:
VISIT WEBSITE