FASANENSTRASSE 26
10719 BERLIN
68 Projects
FASANENSTRASSE 26, 10719 BERLIN
Leonardo Silaghi
NOISE DISTORTED PERSPECTIVE
Opening: Fri, Jan 18, 6–9pm
Duration: Jan 18, 2013 – Feb 23, 2013
download pdf
PRESSEMITTEILUNG – Please scroll down for English

Sehr geehrte Damen und Herren,

vom 18. Januar bis zum 23. Februar 2013 zeigen wir erstmals in Westeuropa den jungen rumänischen Maler Leonardo Silaghi (*1987).

Die gegenständlichen Gemälde von Leonardo Silaghi vereinen scheinbar unvollendete, gestisch-expressive Partien mit detaillierter ausgearbeiteten Bereichen. Schwere, graue Maschinen werden auf einzigartige Weise ins Bild gesetzt. Kontrastierend brechen farbige Akzente die breite Palette unterschiedlicher Grautöne auf.

Seine Motive findet Leonardo Silaghi in seiner unmittelbaren Umgebung und im World Wide Web. In einem ersten Schritt bearbeitet der Künstler die gefundenen oder selbst fotografierten Abbildungen von aufgegebenen, meist ruinösen Industrieanlagen oder komplexen Maschinen und Apparaturen am Computer. In einem zweiten Schritt überträgt er seine digitalen Collagen auf eine Leinwand, auf der er bereits eine abstrakte, farbige Komposition angelegt hat. Das gegenständliche Motiv, das er in einer Vielzahl unterschiedlicher Grautöne gestaltet, wird im malerischen Prozess vielfältigen Transformationen unterzogen; das vollendete Gemälde entfernt sich auf diese Weise von der ursprünglichen Bildcollage.

In den Bildern von Leonardo Silaghi trifft gestisch-abstrakte Malerei auf eine gegenständlich-beschreibende Darstellung, begegnet graue Monochromie einer intensiven Farbigkeit. Die malerische Geste, der individuelle Pinselstrich ist bei Leonardo Silaghi stets beides: freie künstlerische Äußerung wie beschreibendes Element.

Das Ziel seiner Kunst ist nicht das perfekte Abbild, sondern der fruchtbare Umgang mit dem Fehler. Die Vorstellung der Verzerrung von Tönen, Klängen und Bildern verbindet sich bei Leonardo Silaghi mit der malerischen Auseinandersetzung mit Begriffen wie Bildrauschen und Lichtbeugung, beides Phänomene der (digitalen) Fotografie. Indem er sie als ein wesentliches, seine Werke bereicherndes Element einsetzt, wendet Leonardo Silaghi diese Bildstörungen ins Positive.

Inhaltlich bilden die Gemälde von Leonardo Silaghi einen Kommentar auf die Situation in Rumänien, das sich nach wie vor in einer Umbruchphase befindet und bis heute mit den Hinterlassenschaften des Kommunismus ebenso zu kämpfen hat wie mit dem neuen kapitalistischen System.

Leonardo Silaghi ist Absolvent der Universität für Kunst und Design in Cluj (RO). Seit 2009 wurde er mit Einzelausstellungen in der Laika Galerie in Cluj (RO), im Hudson Valley Center for Contemporary Art in Peekskill (USA) und der Galerie Marc Straus in New York geehrt. 2010 war er Artist in Residence am Hudson Valley Center for Contemporary Art. Kürzlich waren seine Werke auf der Ausstellung „After the Fall“ im HVCCA in Peeksville und im Knoxville Museum of Art (USA) zu sehen.

Druckfähiges Bildmaterial oder weitere Abbildungen senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu. Für Fragen oder weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen, Dr. Tilman Treusch

Kontakt

Dr. Tilman Treusch
treusch@galeriekornfeld.com

GALERIEKORNFELD
Kunsthandel GmbH & Co KG
Fasanenstraße 26
10719 Berlin
Germany

Tel +49 30 889 225 890

Fax +49 30 889 225 899


galerie@galeriekornfeld.com

---

Ladies and Gentlemen,

From 18 January to 23 February 2013 we will show the young Romanian painter Leonardo Silaghi (* 1987) for the first time in Western Europe.

The figurative paintings by Leonardo Silaghi unite seemingly unfinished, gestural-expressive sections with elaborately detailed areas. Heavy gray machines are placed within the picture in a unique way. Colored accents appear in contrast to a broad pallet of different gray tones.

Leonardo Silaghi finds his motifs in his immediate vicinity and on the World Wide Web. In a first step, the artist digitally processes images that he has found or photographed himself of abandoned, mostly ruinous industrial plants or complex machinery and equipment. In a second step, he transfers these digital collages onto a canvas on which he has already created an abstract, colorful composition. The figurative motif, which he presents in a variety of shades of gray, is subjected to multiple transformations in the process of painting. In this way, the finished painting becomes different from the original collage.

The painting by Leonardo Silaghi is based on contrasting contradictory positions: in his pictures, gestural abstract painting meets figurative-descriptive representation, gray monochrome meets intense colors. For Leonardo Silaghi, the painterly gesture, the individual brushstroke, is always both: free artistic expression and a descriptive element.

The aim of his art is not the perfect image, but the prolific use of the error. Leonardo Silaghi connects the idea of the distortion of tones, sounds and images with the painterly examination of terms such as image noise and light diffraction, both phenomena of (digital) photography. However, by using them as an essential, enriching element of his works, Leonardo Silaghi transforms these interferences into something positive.

The works of Leonardo Silaghi are a comment on the situation in Romania, which remains in a transitional phase, still fighting with the legacy of communism while grappling with the new capitalist system.

Leonardo Silaghi is a graduate of the University of Art and Design in Cluj (RO). Since 2009, he has been featured with solo exhibitions at the Laika Gallery in Cluj (RO), the Hudson Valley Center for Contemporary Art in Peekskill (USA) and Marc Straus Gallery in New York. In 2010 he was artist in residence at the Hudson Valley Center for Contemporary Art. Recently his works were shown at the exhibition „After the Fall“ at the HVCCA in Peeksville and the Knoxville Museum of Art (USA).

I will be happy to send you print-quality photos on request. For questions or further information we will be happy to assist you.

Sincerely,

Dr. Tilman Treusch

Contact: 

Dr. Tilman Treusch
treusch@galeriekornfeld.com

GALERIEKORNFELD
Kunsthandel GmbH & Co KG
Fasanenstraße 26
10719 Berlin
Germany

Tel +49 30 889 225 890

Fax +49 30 889 225 899


galerie@galeriekornfeld.com

OUR PROJECT SPACE:
VISIT WEBSITE